Die Reise beginnt…

Heute ist der erste Tag der Reise, zuerst mit unseren Eltern bzw. Schwiegereltern.

Sie genießen es, das „Reisebüro Pestel“ zu nutzen, Gritti als Organisator und Unterhalterin und mich als Fahrer und überhaupt… Wir genießen die Gegend.

Denn bevor es in die Dolomiten geht werden wir zusammen mit Ihnen 5 Tage um den Chiemsee verbringen. Dann machen wir alleine weiter und die Schwiegereltern fahren im ICE-Sprinter zurück.

Fast pünktlich sind wir um 10 Uhr gestartet, um die knapp 700 km bis Bad Aibling in der Nähe von Rosenheim abzuspulen. Ich hatte ja gedacht, boah, ich habe einen Kombi, da passt was rein. Aber nachdem wir alles eingeladen hatten war ich froh, dass die Kofferraumklappe überhaupt noch zuging.

Die Autobahn war zum Glück gut zu fahren, so dass wir tatsächlich keinen Stau hatten. Nur das Wetter war ab der Hälfte der Strecke regnerisch und das Tempo entsprechend langsamer. Ich bin ja vorbildlich!! Die Passagiere auf der Rückbank waren friedlich und haben nicht gestresst. Für die Verpflegung hat Schwiegermama gesorgt, was gut bei uns allen ankam. Gibt ein Bienchen!

Kurz vor dem Ziel hat mein alter Diesel (ja, Euro4, aber mir egal) ohne Murren die 200.000 km vollgemacht.

Im Hotel „St. Georg“ in Bad Aibling haben wir dann die Zimmer bezogen und uns der Völlerei hingegeben. Schwiegervater hat das komplette Hotelpersonal unterhalten, weil er sein Hefeweizen Kristall mit einer Zitronenscheibe nicht bekommen hat.

Wer sind wir?

Wer sind wir?

Wir sind Grit & Micha aus Berlin und bezeichnen uns selbst als junggebliebene Weltenbummler, auch wenn wir beide schon 50+ sind.
Seit der Wiedervereinigung Deutschlands konnten wir das Fernweh, welches doch erst dann entstanden ist ausleben. Nach der ersten gemeinsamen Reise 1991 nach Barcelona hatten wir „Blut geleckt“ und konnten seitdem viele weitere Länder in der Welt bereisen.

mehr zu uns »

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.